Alle Beiträge von admin

Das Haus vom Nikolaus

Das Haus vom NikolausEs ist Anfang Dezember. Der Nikolaus sitzt traurig und mittellos in seinem Haus. Durch den ausufernden Wettstreit um die tollsten und größten Geschenke zu Nikolaus, Heiligabend und Ostern ist er in die Pleite gerutscht. Wie soll er nur die Stiefel am 6. Dezember füllen?


Das ist nicht seine einzige Sorge, denn seine Vermieterin Frau Knapp sitzt ihm im Nacken und droht mit Kündigung und Rauswurf aus dem Haus. Unerwartet stehen seine Wettstreiter vor der Tür und bitten um einen Schlafplatz. Denn für das Christkind und den Osterhasen ist schon Wirklichkeit geworden, was wie das Schwert des Damokles über dem Nikolaus schwebt: Sie haben ihre Wohnungen verloren. Da sitzen sie nun im Haus vom Nikolaus: Der Nikolaus, das Christkind und der Osterhase. Nur gemeinsam können sie  aus dieser Situation das Beste machen. Mit Hilfe von den Kindern gelingt schließlich die Wende zum Guten.


Eine liebevolle Geschichte um das alljährliche Geschenke-Wettrüsten, bei dem leider nur zu oft vergessen wird, was wirklich gut für unsere Kinder ist.


Spieldauer: ca. 1 Stunde

 

Aufführungstermine:
Premiere
Sa., 12.11.2016 18.00 Uhr
So., 13.11.2016 15.00 Uhr
Kath. Pfarrheim St. Antonius, Oberlahr

Sa., 19.11.2016 18.00 Uhr
FORUM Altenkirchen, Am Schlossplatz, AK

So., 27.11.2016 15.00 Uhr AUSVERKAUFT
Wied-Scala Programmkino, Südstr. 1, Neitersen

Sa., 03.12.2016 18.00 Uhr
So., 04.12.2016 15.00 Uhr
Kultur- u. Jugendzentrum,
Über dem Stellweg 7, Gierenderhöhe

Eintritt:
Erwachsene 9,00 ? · Kinder 5,00 ?

Vorverkaufsstellen:

Schuhhaus Schmidt, FlammersfeldFaßbender,Horhausen
Evangelische Bücherei, AltenkirchenWied-Scala, Neitersen
Blumen Weber, Oberhonnefeld

Kartenvorbestellung:026 85/ 20 60 374

Don Camillo & Peppone

Komödie von Gerold Theobalt

nach dem Roman "Mondopiccolo: Don Camillo"

Im Freilichttheater der Bartels Bühne, direkt hinter dem evang. Gemeindehaus, werden die Zuschauer dieses Jahr nach Italien entführt. In das Italien des schlitzohrigen Priesters Don Camillo und des kommunistischen Bürgermeisters Peppone. Einige Zuschauer der älteren Generation erinnern sich bestimmt noch an die Filmklassiker der 50er und 60er Jahre. Ab dem 18. Juni lädt die Bartels Bühne zu einem Wiedersehen mit den beiden Hitzköpfen ein.


Hier ein kleiner Einstieg in die Handlung: Es geht um ein kleines Dorf in der Po-Ebene Norditaliens. Die "Roten" haben soeben die Gemeindewahlen gewonnen. Das spaltet das Dorf in zwei Lager – hier die Kommunisten unter der Führung von Peppone, dort die Konservativen mit ihrem Priester Don Camillo. Dieser Dauerzwist auf politischer sowie auf  menschlicher Ebene wird dann und wann auch mal "handgreiflich" ausgetragen und selbst die ständige Zwiesprache Don Camillos mit seinem Herrn, Jesus, hilft da nicht weiter. Dabei wollen die beiden Streithähne eigentlich das Selbe – das Beste für die Menschen und die Liebe ….

Aufführungstermine*:

Premiere:
Samstag: 18.06. – 19:00h

Weitere Termine:
Sonntag: 19.06. – 15:00h

 

Sa: 25.06. – 19:00h
So: 26.06. – 15:00h

Sa: 02.07. – 19:00h
So: 03.07. – 15:00h

Sa: 09.07. – 19:00h
So: 10.07. – 15:00h

Ort: Freilichtbühne Flammersfeld

*Wenn es eine Stunde vor Beginn der Vorstellung regnet, fällt diese aus.Die Eintrittskarten gelten dann für eine beliebige andere Vorstellung des Stückes.

Eintritt:
Erwachsene 10,- Euro  /  Kinder  5,- Euro

Kartenvorverkauf:
Poststelle Horhausen / Annelieses Tabak & Schreibwaren

Und ewig rauschen die Gelder

Und ewig rauschen die GelderFebruar 2016: Die Aufführungen der Komödie waren ein toller Erfolg. So toll, dass wir noch einen drauflegen, oder besser gesagt zwei! Zwei Zusatzvorstellungen im Westerwaldtreff am 27. und 28. Februar.

Die Proben der Bartels Bühne Flammersfeld laufen auf Hochtouren. Am 30.10.2015 ist wieder Premiere mit der Komödie "Und ewig rauschen die Gelder". Die Komödie des britischen Autors Michael Cooney wartet mit einem Feuerwerk an Gags, Schlitzohrigkeit und Situationskomik auf.Die Hauptfigur ? Eric Swan ? treibt es recht bunt, natürlich nur aus der Not heraus! Er hat seinen Job verloren. Und damit seine Frau Linda nichts merkt, streicht er den monatlichen Scheck seines ausgewanderten Untermieters vom Sozialamt ein.

Das beflügelt seine Kreativität und mit der Zeit erhält er Wohngeld, Sozialhilfe, Kindergeld, Un­fall-, Invaliden- und Frührente für ein Dutzend erfundener Hausbewohner.

Das Geld strömt nur so, die staatliche Fürsorge ist nicht zu bremsen und bald wächst Eric das alles über den Kopf. Als dann noch die Frau vom So­zialamt, Mrs. Jenkins, vor der Tür steht, beginnt eine heillos verzwickte Verwechslungskomödie.

Prädikat: Sehenswert!

Spieldauer: ca. 2 Stunden, eine Pause


 

 

Aufführungstermine:

Zusatzveranstaltungen

Sa., 27.2.2016 19:00 Uhr
So., 28.2.2016 16:00 Uhr
Westerwaldtreff

Premiere

Fr., 30.10.2015 19.30 Uhr
Sa., 31.10.2015 19.30 Uhr
Bürgerhaus Flammersfeld

Sa., 07.11.2015 19.30 Uhr
So., 08.11.2015 17.30 Uhr
Gemeindehaus Mehren

Samstag keine Vorstellung
So., 15.11.2015 19.30 Uhr
Forum Altenkirchen

Fr., 20.11.2015 19.30 Uhr
Sa., 21.11.2015 19.30 Uhr
Kultur- & Jugendzentrum Oberhonnefeld

Eintritt:

Erwachsene 9,00 Euro Kinder 4,50 Euro

Vorverkaufsstelle:

Schuhhaus Schmidt, Flammersfeld
Faßbender, Horhausen
Blumen Weber, Oberhonnefeld
Evangelische Bücherei, Altenkirchen

Kartenvorbestellung:

026 85/ 20 60 374