Alle Beiträge von admin

!KRIMINELLE SENIOREN!

Eine Kriminalkomödie von Walter G. Pfaus

Die „rüstigen Senioren“ – Laura, Anita, Sonja und Arno – wohnen in einem Seniorenheim mit dem Namen „Sonnenbühl“. Langeweile kennen sie nicht, da sie sich jeden Tag bei Laura zum Kartenspielen versammeln und irgendwelche Streiche aushecken. Schwester Gerda muss das dann wieder bei der Heimleitung ausbügeln.

Die kleinen Streiche dienen aber nur als Vorspiel zum geplanten großen Coup – die Senioren wollen einen Geldtransporter überfallen. Ihr Plan wird allerdings von Nele, Lauras Enkelin, durchkreuzt.

Nele und ihr Freund konnten einem Drogenboss eine mit Geld prall gefüllte Reisetasche entwenden. Die wollen sie jetzt erst einmal bei der Oma verstecken, bis Gras über die Sache gewachsen ist.

Doch sie wurden beobachtet …

Liebes Publikum, freuen Sie sich auf eine Kriminalkomödie voller spannender und amüsanter Überraschungen!
Spieldauer: ca. 2 Stunden, eine Pause

Personen und ihre Darsteller:
Laura Macher Erika Christ
Anita Buckel Dagmar Hallberg
Sonja Hell Lydia Kassel
Arno Gerber Klaus Kölschbach
Gerda Pauker Waltraud Koch
Nele Macher Paula Walterschen
Theo Schnapper Tim Fuhrmann
Hans Mauser Nils Schneider
Oskar Langer Johannes Bungarten
Hinter der Bühne:
Regie Annegret Spies
Maske/Kostüm Marion Janecek
Souffleuse Karin Bildhäuser
Fotografie Denise Runden
Technik Marvin Egly
Sebastian Spies
Grafik Christine Lanzendörfer

Aufführungstermine:
Premiere
Sa., 03.11.2018 19.30 Uhr
So., 04.11.2018 17.00 Uhr
Hotelpark „Der Westerwald-Treff“, In der Huth 1, Oberlahr
Sa., 10.11.2018 19.30 Uhr
FORUM Altenkirchen, Am Schlossplatz
So., 11.11.2018 17.00 Uhr
Country-Hotel, Hauptstraße 16, Dernbach
Fr., 16.11.2018 19.30 Uhr
Sa., 17.11.2018 19.30 Uhr
Bürgerhaus Flammersfeld, Raiffeisenstraße
Fr., 23.11.2018 19.30 Uhr
Kultur- u. Jugendzentrum,  Über dem Stellweg 7, Gierenderhöhe
Sa., 19.01.2019 19:30
In der „Alten Schule“ in Merscheid, Merscheider Straße auf.
Vorverkauf Merscheid: Thomas Hoff, Tel: 06533-5580

Vorverkaufsstellen:
Faßbender, Horhausen
Hotelpark »Der Westerwald-Treff«, Oberlahr
Schuhhaus Schmidt, Flammersfeld
Evangelische Bücherei, Altenkirchen
Blumen Weber, Oberhonnefeld

Eintritt:
Erwachsene: 10,00 € · Kinder: 5,00 €

 

Ben auf den Spuren Raiffeisens

Liebe kleine und große Zuschauer/innen!

Die Bartels Bühne Flammersfeld hat den 200sten Geburtstag und das Jubiläumsjahr von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zum Anlass genommen, ein Kinderstück rund um das Gedankengut dieses hoch angesehenen Jubilars zu schreiben und aufzuführen. Für Kinder ein zu trockenes Thema? Wir haben daraus ein spannendes Spiel gemacht – ein Fußballspiel.
Kinder unterschiedlicher Herkunft treffen aufeinander. Kinder haben Temperament. Daraus kann mancher Konflikt, ja sogar Schaden entstehen. Wer trägt die Verantwortung? Wie löst man das Problem? Hier hilft Bens Großvater, indem er einen alten und doch einfachen Gedanken aufgreift – was Einer allein nicht schafft, schaffen wir vereint.
Wir wünschen Ihnen und Euch gute Unterhaltung und eine spannende Aufführung.
Spieldauer: ca. 1 Stunde

Auf der Bühne:
Ben Bruno Runden,Großvater Peter Mahnke, Bens Mutter Melissa Egly, Lehrerin Paula Walterschen, Der Geiger Philipp Weßler, Vater Gottfried Raiffeisen Tim Fuhrmann, Mutter Amalia Raiffeisen Paulina Bischoff, Der junge Friedrich Wilhelm Felix Brentano, Verkäuferin Jamila Al Garaffi, Reicher Landwirt Tim Fuhrmann, Arme Bäuerin Melissa Egly, Bauersfrauen Paula Walterschen, Paulina Bischoff

Die Kinder
August Runden, Malte Becker, Annika Nerkewitz, Alina Walschmidt, Lina Walterschen, Karla Siewert, Minza Dudziak, Jamila Al Garaffi,

Jugendgruppen und Dorfkinder
Bruno Runden, Angeli Vossberg, August Runden, Ronja Weisbach, Pia Janezek, Annika Nerkewitz, Minza Dudziak, Alina Walschmidt, Enola Buchholz, Jamila Al Garaffi, Lina Walterschen, Frida Fackeldey

Hinter der Bühne:
Regie Annegret Spies, Waltraud Koch
Souffleuse Karin Bildhäuser
Technik Marvin Egly, Sebastian Spies
Kostüm & Maske Marion Janecek, Annegret Spies
Grafik Christine Lanzendörfer

Aufführungstermine:
Samstag 19.05.2018 15.00 Uhr Bauernmarkt in Hamm
Montag 21.05.2018 15.00 Uhr Freilichtbühne Mehren
Samstag 9.06.2018 15.00 Uhr Bismarckturm-Fest in Altenkirchen
Sonntag 17.06.2018 15.00 Uhr Raiffeisen-Backes-Tag in Flammersfeld
Samstag 01.09.2018 15.00 Uhr 200 Jahre Raiffeisen – 50 Jahre Ringmarkt im Raiffeisenring Heddesdorf

Eintritt: frei – aber Gott liebt fröhliche Geber. Ein Hut für eine frewillige Spende kommt im Anschluss bei Ihnen vorbei

Prinzessin Grenzenlos

Prinzessin GrenzenlosKlara ist über die Grenzen des Reiches bekannt für ihr großes Herz, ihre Leidenschaft für Märchen und ihre Offenheit gegenüber Fremden. Daher wird sie auch ?Prinzessin Grenzenlos? genannt. Jeden Besucher des Königsreiches begrüßt sie mit Freude, so auch den Berater Fiffikus.

Als dieser Gast jedoch länger im Königreich verweilt, verschwinden die Idylle und die gute Stimmung schlagartig. Es dauert nicht lange und die Grenze zwischen dem Königreich und dem Nachbarland wird geschlossen. Stattdessen tun sich Gräben auf.
Zum Glück sind auch Klaras Humor und Einfallsreichtum grenzenlos, so dass es ihr gelingt, das Blatt mit Hilfe ihrer Freunde und der Fee Meloetta zu wenden.

Dieses Märchen zeigt, wie ein Miesmacher mit seinen Intrigen zunächst die Oberhand gewinnt und sich am Ende doch der Macht des Guten beugen muss.

Wir wünschen allen kleinen und großen Zuschauern gute Unterhaltung.
Spieldauer: ca. 70 Minuten

Aufführungstermine:
Premiere Sa., 03.06.2017 16.00 Uhr
So., 04.06.2017 16.00 Uhr
Sa., 10.06.2017 16.00 Uhr
So., 11.06.2017 16.00 Uhr
Sa., 17.06.2017 16.00 Uhr
So., 18.06.2017 16.00 Uhr
Sa., 24.06.2017 16.00 Uhr
Freilichtbühne Flammersfeld, Raiffeisenstraße 48

Vorverkaufsstellen:
Schuhhaus Schmidt, Flammersfeld
Faßbender, Horhausen

Eintritt:
Erwachsene: 9,00 €
Kinder: 5,00 €

Kartenvorbestellung:
026 85/ 20 60 374
www.bartels-buehne.de

Die 8 Frauen

Kriminalkomödie von Robert Thomas

Deutsche Übersetzung von Franz Martin.

An einem verschneiten Morgen in Frankreich:

Susanne, die in England studiert, wird von ihrer Mutter Gaby vom Zug abgeholt, damit sie mit der ganzen Familie Weihnachten feiern kann.
In dem abgelegenen Haus begrDie acht Frauenüßt sie freudig ihre Großmutter (Mami), die Köchin (Madame Chanel), ihre jüngere Schwester (Cathérine), sowie ihre Tante (Augustine). Nur ihr Vater (Marcel), der einzige Mann im Haus, erscheint nicht.
Als das Hausmädchen (Louise) ihm das Frühstück auf sein Zimmer bringt, findet sie den Hausherren, mit einem Messer im Rücken, tot in seinem Bett.

Wer hat diese grausame Tat begangen? Auf der Suche nach dem Mörder oder der Mörderin kommt es zu bösen gegenseitigen Anschuldigungen, Zickereien und Handgreiflichkeiten, die durch das plötzliche Auftauchen von Marcels Schwester (Pierette) noch angeheizt werden.

Wir wünschen allen Zuschauern einen spannenden und unterhaltsamen Theaterabend, die 8 Frauen.

Aufführungsdaten und Orte:

07.04.2017 Gelände des Country Hotel, Theater "TheARTrale", Hauptstr. 16 in 56307 Dernbach

Kartenreservierung Dernbach:

Gert Schmidt 02681 98 27 967 oder Annegret Spies 02685  20 60 374

08.04.2017 Gemeindehaus "Alte Schule", Merscheider Straße in 54497 Morbach-Merscheid

Kartenreservierung Morbach:
Tomas Hoff 06533 5580 oder Annegret Spies 02685 2060374

Beginn der Vorstellung jeweils 19:00 Uhr, Einlass  18:00 Eintritt 10?.

Dauer der Vorstellung ca. 2 Std. plus eine Pause.

Interkulturelles Theater – Theateraufführung „OMID“ in Horhausen

Theatergruppe OmidAuf große Resonanz stieß die Aufführung der Theatergruppe der Flüchtlingshilfe Flammersfeld am 10. Dezember 2016 im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen.

Unter dem Projekttitel „OMID“ (Hoffnung) zeigten die jungen Schauspieler aus Afghanistan und Deutschland eindrucksvoll den mühsamen Fluchtweg aus der Heimat, Situationen aus ihrem Alltag in Deutschland und setzten sich mit dem Verständnis der Geschlechterrollen in den jeweiligen Kulturen auseinander.

Seit April trafen sich die Darsteller und entwickelten die Szenen auf der Grundlage ihrer Erlebnisse, unterstützt und schauspielerisch angeleitet von Regisseurinnen der Bartels Bühne Flammersfeld e. V. und der Theatergruppe des Westerwald-Gymnasiums.

Das Publikum im Kaplan-Dasbach-Haus erlebte bedrückende Momente, etwa bei der Schilderung der Flucht, aber auch Humorvolles, z. B. beim Rollentausch der Geschlechter. Die insgesamt sehr beeindruckende Inszenierung wurde eingerahmt von Musik, Gesang und Tanz. Die ca. 120 Besucher waren begeistert. Ein gelungenes Stück Integration.

Das durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur geförderte Projekt wird unterstützt von: „Bartels Bühne Flammersfeld e. V.“, „Kulturverein Rotes Haus e. V.“, „Mach mit e. V.“, „WIBeN – Spendenfonds Flucht“, Westerwald-Gymnasium Altenkirchen.

Der Film zur Aufführung hier